Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Landeshoheitszeichengesetz

©Martina Berg, stock.adobe.com

Landeswappen

Änderung des Landeshoheitszeichen­gesetzes

Mit dem Gesetz soll die bisherige Regelung über die Ausgestaltung der Landesdienstflagge mit großem Landeswappen überarbeitet werden.

Nach derzeitiger Regelung in Paragraph 9 Absatz 1 des Landeshoheitszeichen­gesetzes wird auf der Landesdienstflagge mit großem Landeswappen das große Landeswappen ohne die Schildhalter dargestellt. Künftig sollen auf der Landesdienstflagge auch die Schildhalter abgebildet werden, um die Bedeutung des großen Landeswappens hervorzuheben.

Sie können den Gesetzentwurf bis zum 14. Juli 2020, 17 Uhr, kommentieren.

Gesetzentwurf zur Änderung des Landeshoheitszeichengesetzes (PDF)

Kommentare

Zum Kommentieren müssen Sie sich anmelden beziehungsweise zunächst registrieren.

Kommentare : zur Änderung des Landeshoheitszeichengesetzes

2. Kommentarvon :ohne Name 8615

Konservativer denn je

Die Schildhalter auf der Hissfahne wirken etwas groß. Dadurch tritt die eigentliche Flagge in den Hintergrund. Zudem vermittelt die vermeintliche "Rückkehr" der Schildträger den Eindruck der Rückbesinnung auf "alte Zeiten", was einerseits konträr zur eigentlich weltoffenen und zukunftsorientierten Gesellschaft unseres Landes steht, andererseits

Die Schildhalter auf der Hissfahne wirken etwas groß. Dadurch tritt die eigentliche Flagge in den Hintergrund. Zudem vermittelt die vermeintliche "Rückkehr" der Schildträger den Eindruck der Rückbesinnung auf "alte Zeiten", was einerseits konträr zur eigentlich weltoffenen und zukunftsorientierten Gesellschaft unseres Landes steht, andererseits war es angesichts der stärker werdenden rechtskonservativen Tendenzen in Teilen unserer Gesellschaft nur eine Frage der Zeit, bis sich diese unserer Flagge bemächtigen. Nun gut, solange es nur um die Flagge geht ist es mir gleich.

1. Kommentarvon :ohne Name 1306

Sinnvolle und geschichtsbewusste Änderung

Die Schildhalter sind historisch wichtig, und betonen die weiterhin lebendige Doppeltradition des aktuellen Landes. Die älteren Landesteile finden sich ja immer noch, anstatt der Krone aufgelegt. Kompositorisch sind die Schildhalter freilich für den Flaggeneinsatz etwas groß gehalten.