Service-Navigation

Suchfunktion

Orte des Miteinanders

Förderprogramm

„Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders“

  • Gemeinsames Essen von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund (Quelle: dpa).

Inhalt

    Mit dem Förderprogramm „Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders“ werden Projekte von Kommunen, Landkreisen und zivilgesellschaftlichen Akteuren unterstützt, die das Miteinander von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund fördern und kreativ gestalten wollen. Sie können sich ab sofort bewerben!

    Seit vielen Jahren finden in Baden-Württemberg Menschen unterschiedlichster Herkunft mit den verschiedenen kulturellen Hintergründen zusammen. Die Gründe für Migration sind vielfältig. So kam es nach dem Zweiten Weltkrieg zu Flüchtlings- und Vertriebenenströmen, in den 1960er Jahren zur Gastarbeiterzuwanderung und nun zur Flucht vor Bürgerkrieg, Verfolgung oder anderen humanitären Katastrophen.

    Mit Hilfe des Programms „Vielfalt gefällt! Orte des Miteinanders“ soll das Kennenlernen unterschiedlicher Hintergründe, Erfahrungen und Lebenswelten ermöglicht werden. Das Programm soll Kommunen unterstützen, das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu gestalten. Es soll helfen, Veränderungen anzustoßen und neue Ansätze zu finden. Eine neue Kultur des Zusammenlebens soll geschaffen werden, die die Vielfalt als Chance wahrnimmt und gegenseitige Vorurteile abbaut.

    Das Programm wird gemeinsam von der Baden-Württemberg Stiftung und der Allianz für Beteiligung durchgeführt. Bewerben können sich Kommunen, Landkreise, Wohlfahrtsverbände, aber auch zivilgesellschaftliche Akteure wie Vereine Bürgergruppen, Arbeits- und Freundeskreise oder Initiativen. Die Projekte können mit 6.000 bis 30.000 Euro gefördert werden.

    Weitere Informationen und das Antragsformular finden Sie auf der Homepage der Allianz für Beteiligung.


    Newsletter

    Immer auf dem neuesten Stand


    Haben Sie eine Frage
    an uns?

    Fußleiste