Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Bürgerwerkstatt Umweltbepreisung

Grenzüberschreitende Dialoge, Ooser Festhalle (Bild: Monika Zeindler-Efler)

Akteure

Wirtschaft

  • EnBW
  • Handelsverband
  • Landesbauernverband
  • Verband der Bürgerenergiegenossenschaften
  • Industrie- und Handelskammer
  • Plattform EE
  • Verband deutscher Verkehrsunternehmen
  • Verband für Energiehandel Südwest-Mitte e.V.
  • Haus und Grund e.V.
  • Verband kommunaler Unternehmen
  • Verband für Energie und Wasserwirtschaft e.V.

Sie konnten bis zum 26. Juli 2020 an der Online-Kommentierung teilnehmen.

Kommentare : zur Bürgerwerkstatt Umweltbepreisung: Wirkung der Bepreisung

Die Kommentierungsphase ist beendet. Vielen Dank für Ihre Kommentare.

3. Kommentarvon :Ohne Name

Stellplatzpflicht

Ggf. durch Fahrradstellplatzpflicht ersetzen, wenngleich die Frage ist, ob überhaupt irgendeine Stellplatzpflicht sinnvoll ist.

2. Kommentarvon :Reinhard H.

Akteure Wirtschaft

Die Klimafit-Initiative Emmendingen schlägt folgende weitere Akteure vor:

- Regionale Energieerzeuger wie die EWS Schönau, Badenova, Stadtwerke Emmendingen als Beispiele

- Bürgerenergiegenossenschaften

- Verbände des ökologischen Landbaus wie Demeter, Bioland, Naturland

1. Kommentarvon :ohne Name 9930

Bestrafung und Belohnung

-Anreize eher auf gemeinschaftlich-öffentliche, umweltfreundliche Verkehrssysteme umzusteigen (Engpässe in der Zugproduktion beheben, Seilbahnsysteme in städtischen Räumen) -hohe Umweltschutzbepreisung insbesondere großer Unternehmen unter Einbezug der globalen sozialen und Umweltschäden. -statt der gesetzlichen Verpflichtung Parkplätze beim

-Anreize eher auf gemeinschaftlich-öffentliche, umweltfreundliche Verkehrssysteme umzusteigen (Engpässe in der Zugproduktion beheben, Seilbahnsysteme in städtischen Räumen)

-hohe Umweltschutzbepreisung insbesondere großer Unternehmen unter Einbezug der globalen sozialen und Umweltschäden.

-statt der gesetzlichen Verpflichtung Parkplätze beim Neubau von Wohnraum bereitzustellen (hoher Flächenverbrauch und starke Umweltbelastung durch Abgase und Lärm), Verpflichtung, umweltfreundliche Verkehrsinfrastruktur zu befördern: Schaffung einer gemeinschaftlichen Grünfläche auf dem Grundstück oder Bau eines Fahrradweges/Verkehrsberuhigung/Busanbindung in der anliegenden Straße schaffen zur Erhöhung der Wohnqualität.