Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Kultur

Bürgerbeteiligung zur Opernsanierung

Die Oper Stuttgart von außen (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Der Zahn der Zeit hat dem historischen Opernhaus Stuttgart im Littmann-Bau schwer zugesetzt. Eine Sanierung ist unausweichlich. Wir starten hier die Bürgerbeteiligung zur Sanierung des Opernhauses in Stuttgart.

Die Stuttgarter Oper im Littmann-Bau muss saniert werden. Der Zahn der Zeit hat dem historischen Gebäude schwer zugesetzt. Für die Sanierung liegen die geschätzten Kosten bei einer Milliarde Euro. In unserem FAQ beantworten wir Ihnen die wichtigsten Fragen zu diesem Mega-Projekt.

Der Littmann-Bau, Heimat der Stuttgarter Oper und des Stuttgarter Balletts, ist eines der wenigen historischen Gebäude in Stuttgart, das erhalten geblieben ist. Die Lage dieses international renommierten Kulturhauses direkt neben dem Landtag hat eine große Strahl- und Symbolkraft, es ist das größte Drei-Sparten-Haus weltweit und die größte Kultureinrichtung des Landes. Das „Stuttgarter Ballett“ ist weltweit ein Begriff, die Oper Stuttgart wurde bereits sechs Mal als „Opernhaus des Jahres“ in der Kritikerumfrage der Opernwelt ausgezeichnet, der Opernchor war zwölf Mal „Chor des Jahres“.

Fast eine halbe Million Menschen besuchen pro Jahr die Vorstellungen der Württembergischen Staatstheater, die Arbeitgeber für 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind. Wir stehen in der Verantwortung, dieses Juwel für die nachfolgenden Generationen zu bewahren.

Wir starten hier die Bürgerbeteiligung zur Sanierung des Opernhauses in Stuttgart. Wir fragen Sie, ob wir alle relevanten Themen und Akteure dieses komplexen Themas erfasst haben. Es geht dabei nicht um eine Bewertung, sondern um eine Sammlung. Sie finden hier eine Übersicht, eine sogenannte Themen- und Akteurslandkarte. Diese Karten sind nicht abschließend. Sie spiegeln vielmehr unsere Überlegungen zum Stand 16. Dezember 2019 wider.

Fragen und Antworten zur Opernsanierung

Zum Beteiligungsportal

Quelle:

/red