Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Kretschmann trifft ...

Ein Badnerlied für den Ministerpräsidenten

Kretschmann trifft den Journalisten, Moderator und Video-Blogger Mirko Drotschmann im Amtssitz des Ministerpräsidenten. Mit „MrWissen2go“ spricht Winfried Kretschmann über die aktuelle Debattenkultur im Internet und geht der Frage nach, was die 1968er-Bewegung mit den „Fridays for Future“-Protesten verbindet.

Auf der Videoplattform YouTube erreicht „MrWissen2go“ ein Millionenpublikum. Jede Woche erklärt Mirko Drotschmann – wie „MrWissen2go“ im richtigen Leben heißt – aktuelle Sachverhalte aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft – verständlich und einfach aufbereitet für ein junges Zielpublikum.

Im Kabinettssaal der Villa Reitzenstein diskutieren der YouTuber und der baden-württembergische Ministerpräsident in einer neuen Folge „Kretschmann trifft…“ über die sich verändernde Diskussionskultur im Netz und über die soziale Protestbewegung „Fridays for Future“. Auch die aktuelle Lage der baden-württembergischen Fußball-Zweitligisten darf nicht ausgeklammert werden. Besonders, wenn der VfB-Stuttgart-Fan Kretschmann auf den bekennenden Anhänger des Karlsruher SC, Drotschmann, trifft. Passend dazu hat Drotschmann für den Ministerpräsidenten eine kleine Spieluhr mit dem Badnerlied dabei.

„Junge Leute ernst nehmen“

„Es wandert wieder das gefährlichste Gift in die Politik ein – das heißt Nationalismus“, erwidert Kretschmann im Video besorgt auf die Frage Drotschmanns, ob auch er spalterische Tendenzen in Politik und Gesellschaft wahrnehme. „Das hätte ich nicht gedacht, dass dies noch mal kommt“, so Kretschmann.

Vom etablierten YouTuber, der mit seinen Videos ein überwiegend junges Publikum erreicht, möchte Kretschmann wissen, was Politiker anders machen müssen, um junge Menschen besser einzubeziehen. Drotschmanns wichtigste Prämisse dazu: „Man muss junge Leute ernst nehmen“.

Online-Format „Kretschmann trifft…“

Das Online-Format „Kretschmann trifft…“ wirft einen neuen Blick auf die Politik und das Leben in Baden-Württemberg. Dabei stellen die Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner ganz persönliche Fragen und bohren bei den Themen nach, die ihnen unter den Nägeln brennen. Neben „MrWissen2go“ traf der Ministerpräsident hierbei bislang auf Nobelpreisträger Prof. Harald zur Hausen, VAUDE-Geschäftsführerin Antje von Dewitz und Sprachkünstler Dominik „Dodokay“ Kuhn.

Quelle:

/red