Service-Navigation

Suchfunktion

Pressemitteilungen

Bundestagswahl
  • 06.10.2017

Endgültiges Landesergebnis der Bundestagswahl 2017

  • Reichstagsgebäude in Berlin - Sitz des Deutschen Bundestags (Bild: © Deutscher-Bundestag, Lichtblick: Achim Melde)

    Quelle: © Deutscher-Bundestag, Lichtblick: Achim Melde

Von den in Baden-Württemberg 7.732.597 Wahlberechtigten haben 6.053.943 Wählerinnen und Wähler ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 78,3 Prozent. Von den abgegebenen Zweitstimmen waren ein Prozent der Stimmen ungültig.

Landeswahlleiterin Christiane Friedrich teilte nach den Feststellungen der Wahlausschüsse auf Kreis- und Landesebene das endgültige Zweitstimmenergebnis bei der Wahl des 19. Deutschen Bundestages am 24. September 2017 in Baden-Württemberg mit. Vorausgegangen war die Prüfung der Wahlergebnisse in den 38 Wahlkreisen des Landes.

Von den in Baden-Württemberg 7.732.597 Wahlberechtigten haben 6.053.943 Wählerinnen und Wähler ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 78,3 Prozent. Von den abgegebenen Zweitstimmen waren 60.975 ungültig. Dies entspricht einem Prozent.

Von den 5.992.968 gültigen Zweitstimmen entfallen auf die in Baden-Württemberg zugelassenen Landeslisten:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU): 2.061.687 Zweitstimmen (34,4 %)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD): 982.370 Zweitstimmen (16,4 %)
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE): 807.205 Zweitstimmen (13,5 %)
  • Freie Demokratische Partei (FDP): 762.008 Zweitstimmen (12,7 %)
  • Alternative für Deutschland (AfD): 730.499 Zweitstimmen (12,2 %)
  • DIE LINKE (DIE LINKE): 380.727 Zweitstimmen (6,4 %)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN): 27.205 Zweitstimmen (0,5 %)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD): 15.745 Zweitstimmen (0,3 %)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei): 51.355 Zweitstimmen (0,9 %)
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER): 42.133 Zweitstimmen (0,7 %)
  • Ökologisch-Demokratische Partei / Familie und Umwelt (ÖDP): 21.813 Zweitstimmen (0,4 %)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD): 4.276 Zweitstimmen (0,1 %)
  • Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz (Tierschutzallianz): 13.506 Zweitstimmen (0,2 %)
  • Bündnis Grundeinkommen. Die Grundeinkommenspartei (BGE): 10.647 Zweitstimmen (0,2 %)
  • DEMOKRATIE IN BEWEGUNG (DiB): 9.241 Zweitstimmen (0,2 %)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP): 1.006 Zweitstimmen (0,0 %)
  • Deutsche Mitte (DM): 10.395 Zweitstimmen (0,2 %)
  • DIE RECHTE (DIE RECHTE): 2.054 Zweitstimmen (0,0 %)
  • Menschliche Welt – für das Wohl und Glücklich-Sein aller (MENSCHLICHE WELT): 7.612 Zweitstimmen (0,1 %)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI): 43.883 Zweitstimmen (0,7 %)
  • V-Partei3 – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei3): 7.601 Zweitstimmen (0,1 %)

Bei den in den baden-württembergischen Wahlkreisen gewählten Bewerberinnen und Bewerbern sowie den prozentualen Zweitstimmenergebnissen der Parteien ergaben sich gegenüber dem vorläufigen Ergebnis vom 24. September 2017 keine Änderungen. Das Zweitstimmenergebnis muss noch vom Bundeswahlausschuss in seiner Sitzung am 12. Oktober 2017 bestätigt werden. Er stellt die gewählten Listenbewerber fest.

Endgültiges Ergebnis der Wahl zum Deutschen Bundestag in Baden-Württemberg (PDF)

Statistisches Landesamt: Bundestagswahl


Kontakt

Das baden-württembergische Innenministerium in Stuttgart.

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration

Willy-Brandt-Straße 41
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste