Service-Navigation

Suchfunktion

Pressemitteilungen

Europa
  • 03.05.2019

Europawahlkampagne „#deinestimmezählt“

  • Minister Guido Wolf (4.v.l.) steht mit Projektpartnern vor dem Europawahl-Bus. (Bild: © Ministerium der Justiz und für Europa)

    Bild: © Ministerium der Justiz und für Europa

Eine dreiwöchige Bustour informiert Wahlberechtigte über die anstehende Europawahl am 26. Mai. Die Tour steht unter dem Motto „#deinestimmezählt“.

Das Ministerium der Justiz und für Europa führt ab dem 6. Mai 2019 im Vorfeld der Europawahl am 26. Mai eine Bustour im Rahmen der Europawahlkampagne des Landes Baden-Württemberg unter dem Motto „#deinestimmezählt“ durch. Die dreiwöchige Bustour soll Wahlberechtigte anregen, am 26. Mai 2019 bei der Wahl zum Europäischen Parlament ihre Stimme abzugeben. Sie ist das Herzstück der Europawahlkampagne und wird in Kooperation mit dem Verband baden-württembergischer Omnibusunternehmer (WBO), der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg und dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg durchgeführt. Europaminister Guido Wolf stellte die Bustour mit dem Vorstandsvorsitzenden, Klaus Sedelmeier, sowie dem Geschäftsführer des WBO, Dr. Witgar Weber, vor dem Landtag vor.

Mehr als 50 Veranstaltungen im ganzen Land

Wolf sagte: „Die Bedeutung der Europawahl für unser Land zu unterschätzen, wäre ein grober Fehler. Europawahlen sind immer auch Baden-Württemberg-Wahlen. Denn mittlerweile beruhen zwei Drittel unseres geltenden Rechts mittelbar oder unmittelbar auf Entscheidungen der Europäischen Union. Mit der Kampagne wollen wir den Menschen die Bedeutung der Europäischen Union für ihren Alltag näherbringen und dazu beitragen, dass sie am 26. Mai von ihrem vornehmsten Recht in der Demokratie, dem Wahlrecht, Gebrauch machen. Dazu führen wir im Rahmen der Europawahlkampagne bis zum Wahltag insgesamt mehr als 50 Veranstaltungen im ganzen Land durch.“

Klaus Sedelmeier sagte: „Wir Omnibusunternehmer sind Europäer der ersten Stunde. Mit unseren Busreisen in fast alle europäischen Länder haben wir seit Beginn des Massentourismus die Begegnung verschiedener Kulturen unterstützt. Gerne tragen wir mit der Europa-Bustour einen kleinen Teil dazu bei, den Menschen den europäischen Gedanken näher zu bringen.“

Stationen der Bustour

Ein auffallender Bus wird in 14 Städten des Landes Station machen:

  • Aalen: 6. Mai 2019
  • Ulm: 7. Mai
  • Ravensburg: 8. Mai
  • Villingen-Schwenningen: 9. Mai
  • Lörrach: 10. Mai
  • Freiburg: 13. Mai
  • Offenburg: 14. Mai
  • Reutlingen: 15. Mai
  • Freudenstadt: 16. Mai
  • Stuttgart: 17. Mai
  • Pforzheim: 20. Mai
  • Mosbach: 23. Mai
  • Karlsruhe: 24. Mai
  • Heilbronn: 25. Mai

Bürgerinnen und Bürger, die sich informieren wollen, erwarten vielseitige Informationen sowie zahlreiche interaktive Module: zum Beispiel ein Europa-Puzzle, ein Europa-Duell, eine Foto-Aktion und auch verschiedene Kurzfilme. Interessierte können sich vor Ort mit Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern aus dem Europaministerium, europaaktiven Verbänden und den lokalen Europe Direct Informationszentren über europapolitische Themen austauschen. Vor Ort begleiten auch die jeweiligen Städte und Volkshochschulen die Veranstaltungen mit eigenen Programmbeiträgen. Der Bus für die Tour wird auf Vermittlung des WBO vom Hersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Der Bustour ist bereits eine Informationsveranstaltungsreihe von sieben Aktionsveranstaltungen in der Fläche im März und April 2019 vorausgegangen.


Kontakt

Justizministerium 700x360

Ministerium der Justiz und für Europa

Schillerplatz 4
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Guido Wolf

Minister der Justiz und für Europa

Mehr

 

Guido Wolf, Minister für Justiz und Europa (Bild: © dpa)