Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Bürgerbeteiligung

Staatsrätin Erler startet #demokratietour

„Im Rahmen der #demokratietour möchte ich mit den Bürgerinnen und Bürgern über die Themen direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung, Partizipation und Transparenz tiefer ins Gespräch kommen. Wie soll Baden-Württemberg im Jahr 2052, wenn es 100 Jahre alt sein wird, verfasst sein? Wie soll dann die Demokratie funktionieren und was wünschen sich die Bürgerinnen und Bürger, was stellen sie sich dazu vor? Das möchte ich diskutieren“, sagte die Staatsrätin für Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft Gisela Erler  in Stuttgart im Vorfeld des ersten Station ihrer #demokratietour am Dienstag (8. Mai 2012) an der Universität in Mannheim.

{{modavpl}{content}{284361}}

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern wolle sie sich Fragen wie der Notwendigkeit von mehr Volksentscheiden und mehr Bürgerbegehren auf der kommunalen Ebene stellen. Welche Rolle kann und soll das Internet in Zukunft spielen und wie kann und wo soll man noch mehr Transparenz herstellen werden weitere Fragen sein. 

Die #demokratietour startet am Dienstag, 8. Mai 2012 um 18.30 Uhr an der Universität Mannheim, B144 im Gebäude A5,6. Nach einer kurzen Einführung durch Frau Prof. Dr. Eva Eckkrammer, Prorektorin für Forschung an der Universität Mannheim, und einem Vortrag von Staatsrätin Gisela Erler sind Bürgerinnen und Bürger eingeladen, mit der Staatsrätin unter Moderation von Prof. Dr. Thorsten Faas zu diskutieren. Weitere Informationen finden sie unter www.facebook.com/demokratietour und twitter.com/demokratietour. Hier können sie auch Vorschläge und Fragen für die Diskussionsrunde an Staatsrätin Erler richten.

Weitere Termine der #demokratietour sind an der Zeppelin Universität, der Universität Konstanz und der Universität Tübingen geplant.

Quelle:

Staatsministerium Baden-Württemberg