Service-Navigation

Suchfunktion

Pressemitteilungen

Stadtentwicklung
  • 20.02.2017

Unterstützung für Gestaltungsbeirat Radolfzell am Bodensee

  • Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg).

Die Landesregierung fördert die Einrichtung des neuen Gestaltungsbeirats in Radolfzell in den Jahren 2017 und 2018 mit knapp 20.000 Euro.

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau fördert die Einrichtung des neuen Gestaltungsbeirats in Radolfzell in den Jahren 2017 und 2018 finanziell mit 19.800 Euro. Der Gestaltungsbeirat soll als unabhängiges Sachverständigengremium über die planerischen und baulichen Herausforderungen in der Seestadt beraten und zu nachhaltigen Lösungen in hoher baukultureller Qualität beitragen.

„Der Gestaltungsbeirat in Radolfzell soll sich vor Ort mit dem Planen und Bauen auseinandersetzen und der Stadt helfen, für diese Aufgaben zeitgemäße und nachhaltige Lösungen zu finden. Mir zeigt die stetig steigende Anzahl an Gestaltungsbeiräten im Land, dass die Kommunen den Anspruch an sich stellen, diesen Aufgaben bestmöglich nachzukommen. Die Rückmeldungen und Erfahrungen der Städte und Gemeinden, die bereits über ein derartiges beratendes Expertengremium verfügen, zeigen uns, dass die beratenden Fachleute den baukulturellen Diskurs vor Ort positiv beeinflussen, wenn die Kommunen die Öffentlichkeit aktiv einbinden“, sagte Wirtschafts- und Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut.

Weitere Gestaltungsbeiräte seien schon deswegen ausdrücklich zu begrüßen, weil die bauliche Qualität und ein attraktives Stadtbild heute entscheidende Faktoren für die Lebensqualität und für die Wettbewerbsfähigkeit von Kommunen seien. „Dabei verdienen der Erhalt und die Weiterentwicklung gewachsener Siedlungsstrukturen eine ebenso große Aufmerksamkeit wie die Entwicklung und Gestaltung neuer Wohnquartiere, Gewerbegebiete und Infrastrukturen“, so die Ministerin weiter.

Mit der Landesförderung werden Kommunen unterstützt, die zum ersten Mal einen Gestaltungsbeirat einsetzen wollen. Bereits die erstmalige Auslobung der Landesförderung im Jahr 2015 wurde von den Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg gut angenommen. Neben dem neuen kommunalen Fachgremium in Radolfzell am Bodensee fördert das Land bereits die Einrichtung von neun weiteren Gestaltungsbeiräten in Baden-Württemberg.

Weitere Informationen

Ein Gestaltungsbeirat wird als unabhängig beratendes Sachverständigengremium mit Mitgliedern unterschiedlicher bau- und planungsverbundener Disziplinen berufen. Die Expertinnen und Experten beraten vor Ort über städtebaulich und bau- oder lokalgeschichtlich bedeutende Bauvorhaben. Die Empfehlungen des Beirats werden in der Regel Bestandteil der Entscheidungen.


Kontakt

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau im Neuen Schloss in Stuttgart (Quelle: Landesmedienzentrum)

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Schlossplatz 4
70174 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau

Mehr

Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau (Bild: © dpa)

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste