Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Gesundheit

Anerkennung von Kurorten

Das Land Baden-Württemberg ist sich seiner Verantwortung als Bäderland Nummer eins bewusst. Ziel des im Jahre 1972 für die Prädikatisierung von Kur- und Erholungsorten erlassenen Gesetzes über die Anerkennung von Kurorten und Erholungsorten vom 14. März 1972 (GBI S.70) war es, die bestehende langjährige Tradition des Bäderwesens in Baden-Württemberg zu manifestieren.

Durch das Gesetz wurde dem Gesundheitswesen und der damit verbundenen wirtschaftlichen Entwicklung der Heilbäder und Kurorte Rechnung getragen. Das Gesetz über die Anerkennung von Kurorten und Erholungsorten sichert einen hohen Qualitätsstandard in den jeweils prädikatisierten Gemeinden, der eine Vergleichbarkeit aller Kur- und Erholungsorte schafft. Im Wesentlichen werden im Gesetz über die Anerkennung von Kurorten und Erholungsorten die Grundvoraussetzung für das Erlangen eines Prädikates geregelt sowie der damit verbundene Verwaltungsablauf.

Sie können den Gesetzesentwurf bis zum 10. Mai 2019, 17:00 Uhr, kommentieren.

Gesetzesentwurf zur Anerkennung von Kurorten mit Begründung (PDF)

Die Kommentierungsphase ist beendet. Es sind keine Kommentare eingegangen.

Das baden-württembergische Justizministerium in Stuttgart.

Kontakt : Ministerium der Justiz und für Europa