Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Themenlandkarte

Maßnahmen

Es wurde eine Vielzahl an Maßnahmen ergriffen. Auch wenn eine Mehrheit der Bevölkerung die Maßnahmen befürworten und teilweise striktere Maßnahmen fordern, wurde über deren Nutzung nicht selten gestritten. Welche Maßnahmen halten Sie noch für so wichtig, dass sie diskutiert werden könnten.

  • Mund- und Nasenschutz
  • Sperrstunden
  • Alkoholverbote
  • Kontaktbeschränkung
  • Besuchsbeschränkung bei Krankenpflegeeinrichtungen

Kommentare : zu Maßnahmen

Die Kommentierungsphase ist beendet. Vielen Dank für Ihre Kommentare!

3. Kommentarvon :ohne Name 12521

Corona-Maßnahmen

Ich halte die Maßnahmen für unverhältnismäßig. Es gibt für mich keinen Grund, die Menschen im Freien zum Maske-Tragen zu verpflichten, so wenig wie Restaurants und Einrichtungen zu schliessen, die viel Geld für die Hygieneverordnung ausgegeben haben. Im Gegenteil, wir ruinieren hart arbeitende Menschen, die künftig mit Ihren Steuern die Zeche

Ich halte die Maßnahmen für unverhältnismäßig. Es gibt für mich keinen Grund, die Menschen im Freien zum Maske-Tragen zu verpflichten, so wenig wie Restaurants und Einrichtungen zu schliessen, die viel Geld für die Hygieneverordnung ausgegeben haben. Im Gegenteil, wir ruinieren hart arbeitende Menschen, die künftig mit Ihren Steuern die Zeche zahlen werden, während die Verantwortlichen große Gehälter einstreichen und eine Rente erhalten, die die meisten nicht einmal zu Arbeitszeiten verdienen konnten. Seit Monaten sitzen die Menschen in vollen Bussen und S-Bahnen, aber im Freien soll die Maske etwas bewirken? Das ist lächerlich. Herr Drosten hat 2014 gesagt, dass eine Mers-Pandemie im Labor erzeugt würde - und heute ist das alles anders? Egal wieviele Lockdowns noch kommen - das Virus wird nicht verschwinden. Der Meinung war ich schon im März und damit bin ich nicht alleine. Hören Sie endlich auf mit der Panikmache und den Menschen zu drohen. Das hat mit Ihren großmundigen Demokratie-Worten absolut nichts zu tun. Ich schäme mich für unser Land.

4. Kommentarvon :ohne Name 10330

Familie

Die Beschränkungen auf Familientreffen nur in direkter Linie ist ein elementarer Verstoß gegen unser Grundgesetz. Ich kann nicht meine Eltern und Geschwister gleichzeitig treffen. Durch diese Maßnahme haben Sie mich und meine Familie verloren. Wir werden die Maßnahmen nicht unterstützen und einhalten. Ich hoffe dass wenigstens noch unsere

Die Beschränkungen auf Familientreffen nur in direkter Linie ist ein elementarer Verstoß gegen unser Grundgesetz. Ich kann nicht meine Eltern und Geschwister gleichzeitig treffen.

 

Durch diese Maßnahme haben Sie mich und meine Familie verloren. Wir werden die Maßnahmen nicht unterstützen und einhalten.

 

Ich hoffe dass wenigstens noch unsere Gerichte wissen was Verhältnismäßigkeit heißt. Was gerade passiert erinnert an 33.

2. Kommentarvon :ohne Name 12513

Maskenplicht

Hallo,

Der Hass der Geschäfte gegen behinderten Menschen, die nicht eine Maske tragen kann nimmt zu. Immer mehr Geschäfte verhindern mir den Zugang, trotz gültigen Atest. Bald kann ich nicht mehr Einkaufen gehen.

7. Kommentarvon :ohne Name 12537

Fragen zu den Begründungen der Coronamaßnahmen und der Informationspolitik

1. Warum werden über die Medien immer nur die Neuinfektionszahlen mitgeteilt? 2. Warum werden keine Neuerkrankungszahlen mitgeteilt? 3. Was ist unter der veröffentlichen Inzidenz eigentlich = Neuerkrankungsrate zu verstehen? 4. Wird überhaupt zwischen Neuinfektionsrate und Neuerkrankungsrate unterschieden? 5. Gründen sich die

1. Warum werden über die Medien immer nur die Neuinfektionszahlen mitgeteilt?

2. Warum werden keine Neuerkrankungszahlen mitgeteilt?

3. Was ist unter der veröffentlichen Inzidenz eigentlich = Neuerkrankungsrate zu verstehen?

4. Wird überhaupt zwischen Neuinfektionsrate und Neuerkrankungsrate unterschieden?

5. Gründen sich die Corona-Maßnahmen nur auf positive Mund-Nasen-Abstriche?

6. Gibt es außer positiven Mund-Nasen-Abstrichen noch andere aktuelle sachliche Gründe für die Maßnahmen?

7. Wie hoch ist die Neuerkrankungsrate innerhalb 7 Tage im Vergleich zur Neuinfektionsrate innerhalb 7 Tage?

Auf diese Fragen habe ich bisher keine Antwort erhalten.

Ohne den Vergleich zwischen Neuinfektionsrate und Neuerkrankungsrate sind die Maßnahmen weder erklärbar noch begründbar.

27. Kommentarvon :E. Hermez

Aufhebung der Maskenpflicht am Arbeitsplatz an Unibib Heidelberg

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin Studentin an der Universität Heidelberg und möchte mich beschweren, dass Sie sich für eine überall gültige Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden entschieden haben und möchte Sie bitten, bei diesem Thema einen nuancierteren Ansatz zu haben. Dass Gebäude mit bereits vorhandenem, effektivem Corona-Konzept

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

ich bin Studentin an der Universität Heidelberg und möchte mich beschweren, dass Sie sich für eine überall gültige Maskenpflicht in öffentlichen Gebäuden entschieden haben und möchte Sie bitten, bei diesem Thema einen nuancierteren Ansatz zu haben. Dass Gebäude mit bereits vorhandenem, effektivem Corona-Konzept nicht ausgenommen wurden, sagt mir, dass Ihnen nicht primär um Effektivität der Maßnahmen geht, sondern darum, behaupten zu können, etwas getan zu haben.

 

In den Lesesälen der Universitätsbibliothek Heidelberg, wo ich normalerweise lerne, wurden im Mai die Hälfte aller Arbeitsplätze entfernt, damit die Bibliotheksbesucher den Mindestabstand von 1,5 m einhalten können und die Unibibliothek wurde nach einer ca. zweimonatigen Schließung wieder geöffnet. Damals wurde beschlossen, dass die Maskenpflicht im ganzen Gebäude gilt, außer am Arbeitsplatz. Das hat selbstverständlich Sinn gemacht und man war froh, nach etwa 2 Monaten wieder an der Bibliothek lernen zu können.

 

Nun gilt die Maskenpflicht allerdings, aufgrund Ihrer Entscheidung, überall - auch am Arbeitsplatz! Ich verstehe nicht, wie Sie von uns erwarten, mit knappem Sauerstoff stundenlang konzentriert zu lernen (zwar können sich viele stundenlang ununterbrochen nicht konzentrieren, aber normalerweise nicht aufgrund einer unnötigerweise schwer gemachten Umwelt, in der sie kaum Luft bekommen können). Die beschlossene Maskenpflicht am Arbeitsplatz hat nicht nur keine Vorteile, sondern sie hat gravierende Nachteile.

 

Solche Lernbedingungen stellen eine ernste Beeinträchtigung für unsere Lernmotivation dar. Wir haben seit 9 Monaten keine Lehrveranstaltungen in Präsenz gehabt und vermissen die Orte, die für uns ein zweites Zuhause geworden sind. Uns fehlt der Austausch mit unseren Kommilitonen und Dozenten. Es ist sehr schwierig für uns gewesen. Aber die Lage erlaubt keine Präsenzlehre - dafür haben wir Verständnis und wir haben uns an die Situation angepasst. Doch es scheint mir, als wäre es lediglich von uns verlangt, uns an all Ihre Entscheidungen anzupassen, ohne dass Sie unsere Belange in Betracht nehmen. Daher bitte ich Sie, wenn Sie mich vom Gegenteil überzeugen möchten, uns gute Lernbedingungen zu ermöglichen, indem Sie die Maskenpflicht am Arbeitsplatz, wo der Sicherheitsabstand sowieso eingehalten wird, abzuschaffen.

 

Mit den besten Grüßen

E. Hermez

 

10. Kommentarvon :ohne Name 12533

Kontaktbeschränkung

Wieso ist BW strenger als die Bundesverordnung was Kontakte im Privaten Raum betrifft?

Alleinlebende Menschen sind aus meiner Sicht stark benachteiligt, wenn sie nur einen Haushalt treffen dürfen, der z.B. auch nur aus 1 Person besteht.

Wieso nicht eine Begrenzung auf 5 oder 10 oder x Personen unabhängig von den Haushalten?

5. Kommentarvon :Jochen

Lüften und Maskenpflicht im Freien

Erst Lüften und dann Maskenpflicht im Freien? Bissel nachdenken - na? Kommt ihr drauf? Und das ist nur ein Beispiel! Als denkender Mensch macht mich das echt fertig, für wie dumm man verkauft wird. Die Maßnahmen sind weder verhältnismäßig noch durchdacht! Gerne noch ein Beispiel: Kneipen zu schließen bzw. Sperrstunde vorziehen. Argument

Erst Lüften und dann Maskenpflicht im Freien?

Bissel nachdenken - na? Kommt ihr drauf?

 

Und das ist nur ein Beispiel!

Als denkender Mensch macht mich das echt fertig, für wie dumm man verkauft wird. Die Maßnahmen sind weder verhältnismäßig noch durchdacht!

 

Gerne noch ein Beispiel:

Kneipen zu schließen bzw. Sperrstunde vorziehen. Argument - weniger Alkohol = weniger "Regel"-Verstöße.

Okay dann wird halt das 5fache für den gleichen Preis gesoffen... und wenn das im eigenen Partykeller passiert - sieht auch keiner wie viele dabei waren...

 

16. Kommentarvon :Sven B.

Ersatzmaßnahmen zur Fensterlüftung nicht vorhanden?

Seit zwei Wochen rufe ich bei sämtlichen in Frage kommenden Ämtern und Ministerien an um zu erfahren welche Technischen Werte eine Lüftungsanlage erfüllen muss um als Ersatzmaßnahme für das Fensterlüften anerkannt zu werden. In unserem speziellen Fall wollen wir in unserem Kindergärten mehrere dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Seit zwei Wochen rufe ich bei sämtlichen in Frage kommenden Ämtern und Ministerien an um zu erfahren welche Technischen Werte eine Lüftungsanlage erfüllen muss um als Ersatzmaßnahme für das Fensterlüften anerkannt zu werden. In unserem speziellen Fall wollen wir in unserem Kindergärten mehrere dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung installieren. Leider scheitern wir schon daran überhaupt planen zu können da zuverlässige Vorgaben komplett fehlen. Die Angabe alle 45 Minuten für ein paar Minuten zu lüften reicht einem Installateur nicht aus um daraufhin eine Anlage zu projektieren mit der er den Verzicht auf Fensterlüftung garantieren kann. Ich bitte sie daher umgehend konkrete und umsetzbare Vorgaben zu erarbeiten die für Schulen und Kindergärten als Leitfaden dienen um geplante Vorhaben angehen zu können. Diese Vorgaben brauchen wir allerdings JETZT und nicht nach dem Winter... Heute habe ich gelesen dass Herr Kretschmann nichts von einer flächendeckenden Ausrüstung der Schulen mit Luftfilter hält. Da gebe ich ihm sogar Recht. Allerdings sollte er sich mal über Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung Informieren. Diese Arbeiten mit 100% Frischluft und benötigen daher keinen HEPA14 Filter. Abschließend muss ich sagen dass ich von der amateurhaften Herangehensweise im Bereich Lüften maßlos entsetzt bin. Es gibt doch genug Ämter und Ministerien die genau auf diesem Gebiet eigentlich zuständig sind!

28. Kommentarvon :ohne Name 13237

Risiken und Vorteil von Masken für Schulkinder bis zu 9 Stunden

Erwachsene arbeiten im Homeoffice, für Kinder jedoch gilt Schulpflicht. Manche Kinder sind bis zu 10 Stunden in der schulischen Betreuung. Kann man ihnen zumuten, so lange Maske zu tragen? Soweit ich weiß, sind Arbeitgeber verpflichtet, nach einer gewissen Zeit (nach ca 90 Minuten) zB. 30 Min Pause vom Maske-Tragen zu gewährleisten. Ich frage

Erwachsene arbeiten im Homeoffice, für Kinder jedoch gilt Schulpflicht. Manche Kinder sind bis zu 10 Stunden in der schulischen Betreuung.

Kann man ihnen zumuten, so lange Maske zu tragen?

Soweit ich weiß, sind Arbeitgeber verpflichtet, nach einer gewissen Zeit (nach ca 90 Minuten) zB. 30 Min Pause vom Maske-Tragen zu gewährleisten.

Ich frage mich, ob es Studien gibt, die die medizinische Unbedenklichkeit vom dauerhaften Maske-Tragen bei Kindern belegen?

 

(Wo) Gibt es Erhebungen, ob in Schulen mit Maske weniger Infektionen weitergetragen wurden?

Warum werden, wenn es erweisenermaßen notwendig und zielführend sein sollte, trotzdem häufig ganze Klassen für 14 Tage in Quarantäne geschickt, wenn 1-lediglich 2 Infektionsfälle nachgewiesen werden können?

 

11. Kommentarvon :ohne Name 12533

Längerfristige Strategie

Ich wünsche mir eine Debatte mit längerfristiger Perspektive: was passiert Ende November? Wellenbrecher an der Küste sind für wiederkehrende Wellen gebaut. Meine Sorge: regelmäßige ''Wellenbrecher''Lockdowns in der nächsten Zeit. Was ist im Dezember? Wenn dich Weihnachten und Silvester wieder mehr Menschen treffen dürfen und die Zahlen

Ich wünsche mir eine Debatte mit längerfristiger Perspektive: was passiert Ende November?

 

Wellenbrecher an der Küste sind für wiederkehrende Wellen gebaut.

Meine Sorge: regelmäßige ''Wellenbrecher''Lockdowns in der nächsten Zeit.

 

Was ist im Dezember? Wenn dich Weihnachten und Silvester wieder mehr Menschen treffen dürfen und die Zahlen hochgehen, kommt dann im Januar der nächste Lockdown?