Service-Navigation

Suchfunktion

Luftreinhalteplanung für Stuttgart

Autos fahren an der Feinstaubmessstation „Am Neckartor“ in Stuttgart (Baden-Württemberg) vorbei (Foto: Lino Mirgeler / dpa)

Nachhaltige Mobilität

Themenlandkarte Feinstaub

Nachhaltige Mobilität

Mobilität findet nicht nur per Auto auf der Straße statt, sondern ist zunehmend vernetzt.

Das Verkehrsministerium stellt eine Reihe von Informationen und Publikationen zur Verfügung:

Folgende Aspekte und Maßnahmen spielen dabei eine Rolle:

  • Alternative Mobilität möglich?
  • Stuttgart als Labor für moderne Mobilität, Arbeitsplätze fördernd?
  • Ausbau Radnetz
  • Stärkung Fußverkehr
  • Carsharing
  • Kapazitäten ÖPNV
    Zukunftsperspektive: ÖPNV-Pakt für die Region Stuttgart
  • Pilotprojekte
  • Intelligente Verkehrssteuerung
  • Mehr Geld für die Stadtbahnen (Kürzungen zurücknehmen)
  • Freiheit nur mit unbeschränkter Auto-Mobilität?
  • Ausbau E-Mobilität

Wie nehmen Sie das Thema wahr? Welche Anregungen und Fragen haben Sie zu diesem Punkt?

Sie konnten bis zum 26. April 2017 Ihre Ideen und Meinung einbringen und mitdiskutieren.

Die Kommentierungsphase ist beendet. Vielen Dank für Ihre Kommentare!

Kommentare zu „Nachhaltige Mobilität“

    • 30.
    • von Manfred K.
    • 25.04.2017 20:35

    Rad- und Schienenverbindungen parallel zu Schnellstraßen

    Mir ist als Pendler von S-Möhringen nach Reutlingen aufgefallen, daß die B27 für die Fahrzeuge optimal mit Brücken etc. nivelliert wurde. Auf dieses Plateau sollten parallel Radschnellwege und ÖPNV/Bahn gebaut werden, da es offensichtlich ist, daß die Pendlerströme (Massen) hier sich bewegen. Nicht-Autofahrer werden auf Bergundtalstrecken [...] Mehr

    • 29.
    • von ohne Name 4249
    • 24.04.2017 22:58

    Förderung von Ridesharing/Fahrgemeinschaften

    Laut Umweltbundesamt erreichen 5% der Berufspendler als PKW-Mitfahrer ihren Arbeitsplatz. Demgegenüber sind Fahrgemeinschaften und Ridesharing als Optionen nachhaltiger Mobilität in den bisher diskutierten Themenvorschlägen zum Luftreinhalteplan unterrepräsentiert. Wohnortnah gebildete Fahrgemeinschaften reduzieren Verkehr nicht nur im [...] Mehr

    • 28.
    • von ohne Name 4245
    • 24.04.2017 18:42

    Ausbau Radwegenetz

    Wenn die Politik wirklich die Gesundheit der Menschen im Blick hat, dann verbietet sich der Bau von Radschnellwegen entlang von Hauptverkehrsstraßen. Die Aufnahme von Schadstoffen durch die häufig recht anstrengenden Fahrtstrecken, die mit einer erheblichen Belastung der Atemwege einhergehen, sind für den Radfahrer unzumutbar. Der Rückbau der [...] Mehr

    • 27.
    • von ohne Name 4225
    • 18.04.2017 11:21

    ÖPNV und Individualverkehr als tragende Säulen

    Nachhaltige Mobilität erreichen wir nur durch intelligente Steuerung der Verkehrsströme. Dazu wäre es wichtig Straßen sinnvoll zu bauen, auszubauen bzw. umzubauen. Ständig neue verkehrsbehindernde Schikanen führen nur zu mehr Staus, damit zu mehr gesundheitsschädlichen Schadstoffen, gefühlt mehr Verkehr, Verlagerung des Verkehrs auch in [...] Mehr

    • 26.
    • von ohne Name 2812
    • 17.04.2017 13:21

    sinnvoller Straßenbau

    Nachhaltig = so, dass etwas lange und stark wirkt. So die Definition laut Wikipedia. Sinnvollen Straßenbau oder -umbau zähle ich beim Thema nachhaltige Mobiltät auf jeden dazu. Hier gibt es wenigstens 2 Beispiele, die in Stuttgart Ost die Mobiltät sichern und die Luft verbessern könnten und zwar NICHT durch Verkehrsbeschränkungen sondern durch [...] Mehr

    • 25.
    • von ohne Name 4221
    • 17.04.2017 12:15

    Nachhaltige Mobilität

    Selbstverständlich zählt auch das Auto zu nachhaltiger Mobilität, weil unser Wohlstand, unsere Freiheit dorthin zu fahren wohin und wann wir wollen nachhaltig gesichert bleiben müssen. Außerdem wird durch den Autoverkehr so viel nachhaltige Wirtschaftskraft und damit Wohlstand erzielt, dass wir in einer der stärksten Wirtschaftsmetropolen Europas [...] Mehr

    • 24.
    • von ohne Name 4198
    • 13.04.2017 13:06

    Radtransport im ÖPNV

    In den vergangen Jahren war der Radtransport zw. S und TÜ in den Regionalbahnen problemlos möglich, sogar kostenlos! Seit ca. 2 Monaten findet man in den (sehr kurzen) Regionalbahnen nur noch 1 bis max. 2 kleine Radwagons, die sind völlig überfüllt - sehr schade. Wo sind die vielen Wagons hingekommen? Für mich, als regelmäßigen Radpendler zw. [...] Mehr

    • 23.
    • von ohne Name 4149
    • 12.04.2017 11:27

    ÖPNV: Anbindung der Stadt ans Umland verbessern

    Nicht der ÖPNV in der Stadt ist problematisch (hier würde oftmals ein Verbesserung des Angebotes auf den vorhandenen Strecken ausreichen), sondern die Anbindung der Stadt an die umliegenden Orte und vor allem zu den Dörfern. Solange Parkplätze an S-Bahn-Stationen Geld kosten (für einen oftmals nicht [...] Mehr

    • 22.
    • von ohne Name 4194
    • 11.04.2017 23:07

    Radweginfrastruktur

    Wo ist die Radweginfrastruktur in Stuttgart und drumherum? Wo sind "radfahrbare" Pendlerradwege im Neckartal? Richtung Plochingen gibt es sehr bescheidene Möglichkeiten für Radfahrer. Auf der einen Seite fährt der Radfahrer als lebende Feinstaubfilteranlage entlang der B14 und auf der nördlichen Seite quetscht an sich am Daimlerparkhaus vorbei. Im [...] Mehr

    • 21.
    • von ohne Name 4194
    • 11.04.2017 23:06

    Dieser Kommentar wurde durch den Nutzer gelöscht.



Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Verkehr und Infrastruktur in Stuttgart.

Ministerium für Verkehr

Hauptstätter Straße 67
70178 Stuttgart

Bürgerreferent:
Herr Marcus Krenz

Zur Ministerien-Webseite

Fußleiste