Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Ein Mähdrescher erntet ein Weizenfeld ab. (Foto: dpa)

Strategiedialog Landwirtschaft

Umwelt- und Klimaschutz

Die Bewirtschaftung von Flächen hat einen direkten Einfluss auf die Umwelt (Luft, Wasser, Boden), wie beispielsweise durch den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Die Präzisionslandwirtschaft („precision farming“) ist ein Mittel, wie die Umweltbelastungen reduziert werden können. Der ökologische Landbau wirtschaftet ressourcenschonend. Die Landwirtschaft kann außerdem zum Klimaschutz beitragen, indem die Kohlenstoffdioxid(CO2)-Emissionen auf dem Weg zur Klimaneutralität zunehmend verringert werden (beispielsweise durch den Erhalt von Grünland und der Verringerung von Treibhausgasemissionen). Gleichzeitig leisten die landwirtschaftlichen Betriebe auch einen Beitrag zur Energiewende, in dem landwirtschaftliche Erzeugnisse und Abfallprodukte in Biogasanlagen vergärt werden oder auf landwirtschaftlichen Flächen Strom aus Sonnenenergie produziert wird.

Dazu gehören unter anderem folgende Themen:

  • Reduktion von Gewässerbelastung und Pflanzenschutzmitteln
  • Klimaschutzleistungen
  • Verbesserung Luftqualität
  • Erhaltung und Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit
  • Präzisionslandwirtschaft

Sie können den Themenbereich bis zum 15. September 2022, 17 Uhr, kommentieren.

Kommentare

Zum Kommentieren müssen Sie sich anmelden beziehungsweise zunächst registrieren.

Kommentare : zu Umwelt- und Klimaschutz

1. Kommentarvon :ohne Name 38242

Umwelt- und Klimaschutz müssen alle tragen

Mir kommen die Klimaschutzleistungen der Bürger zu kurz. Die Landwirtschaft kann nicht alles alleine stemmen.