Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Gegner und Befürworter des umstrittenen Pumpspeicherkraftwerks Atdorf sitzen in Bad Säckingen (Landkreis Waldshut) an einem „runden Tisch“ (Bild: dpa).

Vorschlagen

Es ist ein Gewinn für die Gesellschaft, wenn sich Bürgerinnen und Bürger in die Politik einmischen. Ihnen stehen bestimmte Rechte zu. Es gibt Ansprechpartner, die Ihnen bei Anliegen weiter helfen. An dieser Stelle geht es nicht darum, dass die Landesregierung Ihnen ein Angebot macht, sich zu beteiligen. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie informieren, wie Sie sich in die Politik einbringen können.

Frau im Gespräch
  • Ministerien

Bürgerreferenten

Jedes Ministerium in Baden-Württemberg hat einen eigenen Bürgerreferenten oder oder eine -referentin. Diese sind für Sie Ansprechpersonen in den jeweiligen Fachministerien.

Der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart (Foto: dpa)
  • Landtag

Ihre Abgeordneten

Die Mitglieder des Landtags repräsentieren die Wahlkreise, in denen sie aufgestellt und gewählt wurden. Der Abgeordnete ist dabei ihr Ansprechpartner unabhängig davon, welche Partei Sie als Bürgerin und Bürger präferieren.

  • Landtag

Bürgerbeauftragte des Landes

Beate Böhlen ist die Bürgerbeauftragte des Landes Baden-Württemberg. Sie ist Ansprechpartnerin für Bürgerinnen und Bürger, die Unterstützung beim Kontakt mit Behörden oder der Polizei benötigen.

Der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Landtag

Petition

Um die Sorgen und Nöte der Menschen in Baden-Württemberg kümmert sich der Petitionsausschuss des Landtags. Er bemüht er sich darum, den jeweiligen Sachverhalt aufzuklären und Lösungsvorschläge zu unterbreiten.

Plenarsaal des Landtags von Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Landtag

Volksantrag

Wenn Sie möchten, dass sich der Landtag mit einem allgemeinen Anliegen befasst, können Sie den Volksantrag nutzen. Sind Sie erfolgreich, muss sich der Landtag damit befassen.

Helfer zählen Wahlzettel aus. (Bild: © dpa).
  • Direkte Demokratie

Volksbegehren und Volksabstimmung

In den Bundesländern können die Bürgerinnen und Bürger mit Volksbegehren eine Volksabstimmung initiieren. Sie können dem Parlament eigene Gesetzesentwürfe vorschlagen und eine Abstimmung erzwingen.