Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Programm

Politik vermitteln. Meinung bilden.

Workshop bei der Demokratiekonferenz 2023.

Termin: Donnerstag und Freitag, 23. und 24. November 2023
Ort: Stadthalle Reutlingen und Theater Die Tonne, Reutlingen

Corona-Pandemie, Ukraine-Krieg, Transformation und Klimawandel. In unsicheren Zeiten erwarten Menschen, dass Politik und Verwaltung klar handeln und sie ihr Handeln erklären. In einer sich ändernden Medienlandschaft fällt Politikvermittlung aber zunehmend schwer. Klassische Massenmedien stehen unter ökonomischem Druck. Aber nicht nur die Medienlandschaft ändert sich, sondern auch die Art der Mediennutzung. Oft erreichen traditionelle Medien viele Menschen nicht mehr. Zudem weisen Social Media, die Hauptinformationsquelle junger Erwachsener, eine eigene Dynamik auf. Aus all diesen Veränderungen ergeben sich nicht selten: Fake News, Desinformation, Populismus und Wissenschaftsfeindlichkeit erschweren faktenbasierte und sachliche Diskussionen über verschiedene Problemlösungen. Diese sind in einer funktionierenden Demokratie aber dringend erforderlich.

Die Konferenz diskutiert die Rolle des Öffentlich-rechtlichen Rundfunks und anderer Medien für die Politikvermittlung und die Meinungsbildung. Sie wirft einen Blick auf Verschwörungserzählungen und die Rolle der Sozialen Medien bei deren Verbreitung. Wir diskutieren mit Jugendlichen über ihren Umgang mit den neuen und alten Medien. Und wir gehen der Frage nach, wie Kommunen bzw. Gemeinden Politik vermitteln können, insbesondere angesichts schrumpfender Lokalredaktionen und rauer werdender öffentlicher Debatten. Die Konferenz beleuchtet zudem die Frage, welchen Beitrag Direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung leisten können, um Debatten zu versachlichen. In Workshops vertiefen wir die Erkenntnisse und Informationen aus Inputreferaten und tauschen Erfahrungen aus.

Donnerstag, 23. November 2023

11.30 bis 17.45 Uhr in der Stadthalle Reutlingen

11.30 Uhr
Begrüßungskaffee, Mittagsimbiss

12.30 bis 13.15 Uhr
Eröffnung der Konferenz und Begrüßung

  • Barbara Bosch, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung
  • Dieter Egli, Regierungsrat des Kantons Aargau

Begrüßung durch die Tagungsleitung

13.15 bis 13.45 Uhr
Keynote: Wahrheit, Lüge, Medien. Warum es die Pressefreiheit gibt und wie es um sie steht

  • Prof. Dr. Heribert Prantl

13.45 bis 14.05 Uhr
Quo Vadis Querdenken: Die verschwörungsideologische Szene nach der Pandemie

  • Lea Frühwirth, Senior Researcherin, CeMAS

14.05 bis 14.25 Uhr
Die Demokratie am Ende – am Ende die Demokratie?

  • Prof. em. Dr. Jakob Tanner, Universität Zürich

14.25 bis 15.00 Uhr
Pause

15.00 bis 15.45 Uhr
Podium  – Demokratie, Medien und Menschen:  Was macht uns zu schaffen und wie ist es zu schaffen?

Medien übernehmen in der Demokratie eine wichtige Rolle zur Meinungsbildung. Dabei befinden sich Medien und Menschen im ständigen Wechselspiel. Wie können die Menschen medial bei öffentlichen Diskussionen  erreicht und mitgenommen werden? Wie beeinflusst das Verhalten der Leserinnen, Zuhörer und Zuschauenden die Berichterstattung? Auf dem Podium wird diskutiert, mit welchen Herausforderungen die Medienlandschaft derzeit konfrontiert ist, und welche Beispiele und Ansätze es gibt, um den öffentlichen Diskurs zu stärken.

  • Dr. Ulrich Bausch, VHS Geschäftsführer und Reportageschule Reutlingen
  • Sven Altermatt, Co-Chefredakteur der Solothurner Zeitung
  • Sabine Külschbach, Leiterin des Amtes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stadt Reutlingen

15.45 bis 15.50 Uhr
Gang zu den Workshopräumen

15.50 bis 17.00 Uhr
Workshops

17.10 Uhr
Zurück in das Plenum, Verabschiedung durch Moderation

Danach Gang ins Hotel. Zeit zur freien Verfügung. Gang ins Theater Die Tonne.

Abendempfang im Theater Die Tonne

ab 18.30 Uhr
Einlass

19.00 Uhr
Redebeiträge, Abendbuffet, Kultur

Freitag, 24. November 2023

9.00 bis 13.30 Uhr in der Stadthalle Reutlingen

8.30 Uhr
Kaffee, Imbiss

9.00 bis 9.05 Uhr
Einführung durch die Tagungsleitung

9.05 bis 9.35 Uhr
Grußworte

  • Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL, Stellv. Präsident des Landtags von Baden-Württemberg
  • Dr. Lukas Pfisterer, Präsident des Grossen Rats des Kantons Aargau

9.35 bis 10.00 Uhr
Demokratiezufriedenheit und Institutionenvertrauen – Welchen Beitrag leisten Bürgerbeteiligung und Massenmedien?

  • Prof. Dr. Frank Brettschneider, Universität Hohenheim

10.00 bis 10.25 Uhr
Stadtidee Aarau – neue Formen der Partizipation, herkömmliche Wege der Kommunikation

  • Jasmin Odermatt, Programmleiterin Smart City, Stadt Aarau

10.35 bis 11.45 Uhr
Workshops

11.45 Uhr
Gang in den Kleinen Saal

12.00 bis 12.45 Uhr
Austausch zu den Workshops

12.45 bis 13.00 Uhr
Schlussworte

  • Dr. Markus Dieth, Landstatthalter des Kantons Aargau
  • Barbara Bosch, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung

13.00 Uhr
Ende der Konferenz und Zeit für Austausch

Stehimbiss/Lunchpaket

Tagungsleitung/Moderation

  • Hanna Kasper
  • Isabella Kessel (translake)
// //