Service-Navigation

Suchfunktion

Netiquette

Netiquette

Netiquette des Beteiligungsportals

Inhalt

    Sehr geehrte Nutzerin, sehr geehrter Nutzer,

    herzlich willkommen auf dem Beteiligungsportal der Landesregierung von Baden-Württemberg!

    Wir wollen Ihnen mit dieser Seite die Möglichkeit geben, sich selbst aktiv in den politischen Prozess einzubringen. Sie können hier Gesetzentwürfe der Landesregierung kommentieren und Ihre Meinung zu anderen Projekten und Vorhaben einbringen. Wir freuen uns über Ihre Beiträge – über Zustimmung und Kritik. Damit der Dialog fruchtbar ist und niemanden frustriert, müssen sich alle – wie bei einer persönlichen Unterhaltung – an gewisse Regeln halten.

    Diese Netiquette gibt Ihnen Ratschläge und Regeln zum Verfassen Ihrer Kommentare an die Hand. Bei Verstößen gegen die Regeln behalten wir uns vor, moderierend einzugreifen. Wie genau, erfahren Sie ebenfalls in unserer Netiquette.

    Ein paar nützliche Hinweise vorneweg!

    Ihre Meinung zählt auf dem Beteiligungsportal und die Prozesse leben von Ihren Beiträgen. Uns interessieren Ihre Erfahrungen, Ihre Anmerkungen und Ihre Verbesserungsvorschläge. Damit Ihre Beiträge in den politischen Prozess einfließen können, bitten wir Sie jedoch, sich beim Verfassen von Beiträgen an ein paar einfache Leitlinien zu halten:

    • Beziehen Sie sich in Ihrem Beitrag direkt auf die gestellte Frage oder den zur Diskussion gestellten Inhalt. Begründen Sie Ihre Meinung und helfen Sie damit den anderen Nutzerinnen und Nutzern, Ihre Ausführungen nachzuvollziehen.

    • Begegnen Sie den anderen Teilnehmenden mit Respekt und Freundlichkeit, so wie Sie es auch von Ihrem Gegenüber erwarten.

    • Gestalten Sie Ihren Beitrag so, dass er sowohl für die anderen Nutzerinnen und Nutzer als auch für die Redaktion gut lesbar und nachvollziehbar ist. Versuchen Sie, Missverständnisse zu vermeiden. Dafür macht es in etwa Sinn, möglichst wenig Fremdwörter und Fachbegriffe zu verwenden. Auch Beispiele können helfen, einen Sachverhalt besser verständlich zu machen. Bitte beachten Sie auch, das Ironie in geschriebenen Beiträgen oft nicht verstanden wird.

    • Geben Sie Ihrem Beitrag eine Überschrift, die die Absicht Ihres Kommentars deutlich macht. Damit helfen Sie den anderen Nutzerinnen und Nutzern, einen Überblick über die vorhandenen Kommentare zu erhalten.
    • Bevor Sie einen Kommentar verfassen, schauen Sie bitte nach, ob es nicht schon einen Kommentar gibt, der Ihre Meinung widerspiegelt. In diesem Fall macht es mehr Sinn, diesen Kommentar mit einer positiven Bewertung zu versehen, als einen neuen Kommentar zu schreiben. 

    Regeln des Beteiligungsportals

    Alle Nutzerinnen und Nutzer haben es verdient, mit Respekt behandelt zu werden. Wir alle wünschen uns eine konstruktive und spannende Auseinandersetzung mit den vorgestellten Themen. Haben Sie daher bitte Verständnis, dass es gewisse Regeln gibt, an die sich alle Nutzerinnen und Nutzer halten müssen:

    • Bitte achten Sie in der Diskussion auf dem Beteiligungsportal auf faire Umgangsformen, auch wenn Sie einer Meinung nicht zustimmen. Verzichten Sie darauf, andere Verfasserinnen und Verfasser von Beiträgen anzugreifen, sei es inhaltlich, oder durch die verwendete Wortwahl. Selbstverständlich sind rassistische, fremdenfeindliche, sexistische oder beleidigende Inhalte sowie Aufrufe zu Straftaten inakzeptabel und werden von uns gelöscht. Gleiches gilt für Verleumdungen, geschäfts- oder rufschädigende Äußerungen und nicht prüfbare Unterstellungen und Verdächtigungen, die durch keine glaubwürdigen Argumente oder Quellen gestützt werden.
    • Verzichten Sie auf kommerzielle Inhalte. Verweisen Sie nicht in jedem Kommentar auf Ihren Blog oder Ihre Webseite.
    • Auf dem Beteiligungsportal treten Sie mit Ihrem Nutzernamen auf. Ihre persönlichen Daten sind nicht öffentlich sichtbar. Achten Sie also darauf, welche personenbezogenen Daten Sie in Ihren Beiträgen veröffentlichen, denn dort sind sie frei zugänglich. Persönliche oder personenbezogene Daten Dritter dürfen von Ihnen nicht veröffentlicht werden. Um die Persönlichkeitsrechte betroffener Personen zu wahren, müssen solchen Beiträge von uns gelöscht werden.
    • Beachten Sie in Ihren Beiträgen bitte auch das Urheberrecht. Bei fremden Inhalten müssen die Rechte für diese freigegeben sein. Kennzeichnen Sie auch Zitate als solche und geben Sie bitte die Quelle an. Für die Aussagekraft Ihres Beitrages ist es außerdem sinnvoll, Zitate nur als Ergänzung zu Ihren eigenen Aussagen zu verwenden.
    • Wenn Sie auf weiterführende Informationen zu einem Thema verlinken, ist das Beteiligungsportal nicht für deren Inhalte verantwortlich und prüft diese nicht systematisch. Wir behalten uns jedoch vor, Links zu entfernen, wenn deren Inhalte gegen obige Regeln verstoßen.
    • Verzichten Sie bitte darauf, den gleichen Kommentar mehrmals zu veröffentlichen. Wir behalten uns vor, Doppelpostings zu entfernen.

      Das Moderationsteam

      Alle Prozesse auf Beteiligungsportal-BW.de werden von einem Moderationsteam betreut, das aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stabstelle der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung und der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH besteht. Unsere Aufgabe ist es, alle Kommentare zu lesen und die Einhaltung obiger Regeln zu überprüfen. Sollten einzelne Beiträge die Regeln verletzen, werden sie von uns gelöscht.

      • Bei bestimmten Themen und Diskussionen kann die Moderation entscheiden, zu einem bestimmten Thema eine Vormoderation vornehmen. Hierbei werden alle Beiträge auf Einhaltung obiger Regeln überprüft, bevor sie auf dem Portal sichtbar werden. Die Moderation enthält in diesem Fall keine Inhalte vor, sondern möchte bei besonders sensiblen Themen eine ergiebige und freundliche Diskussionsumgebung gewährleisten.

      • Sie haben als Nutzerin/Nutzer die Möglichkeit, die Beiträge anderer als anstößig zu melden, wenn diese gegen die Netiquette verstoßen. In diesem Falle wird sowohl das Moderationsteam als auch die Verfasserin/der Verfasser des Beitrages informiert und der betreffende Kommentar vorübergehend unsichtbar. Der Beitrag wird überprüft und wieder veröffentlicht, wenn er als unbedenklich eingestuft wurde. Andernfalls wird er gelöscht. In beiden Fällen wird die Verfasserin/der Verfasser benachrichtigt.

      • Bei schweren oder wiederholten Verstößen gegen die Regeln der Netiquette oder der missbräuchlichen Nutzung anderer Funktionen des Portals (beispielsweise der Funktion „Als anstößig melden“) behalten wir uns vor, einzelne Nutzerinnen und Nutzer zu sperren und von der Teilnahme an Prozessen auf dem Beteiligungsportal auszuschließen.

      Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich gerne über unser Kontaktformular an uns wenden.

      Wir freuen uns über Ihre Kommentare, Ihre Meinungen und Gedanken zu aktuellen politischen Themen und wünschen Ihnen viel Freude bei der Teilnahme an den Prozessen auf dem Beteiligungsportal!

      Ihr Moderationsteam


      Fußleiste