Service-Navigation

Suchfunktion

Luftreinhalteplanung für Stuttgart

Autos fahren an der Feinstaubmessstation „Am Neckartor“ in Stuttgart (Baden-Württemberg) vorbei (Foto: Lino Mirgeler / dpa)

Verkehrsbeschränkungen

Themenlandkarte Feinstaub

Verkehrsbeschränkungen

Umfangreiche Informationen zu den geplanten Verkehrsbeschränkungen erhalten Sie auf den Seiten des Verkehrsministeriums:

Fragen und Antworten zu den geplanten Verkehrsbeschränkungen

Folgende Aspekte und Maßnahmen spielen bei der Beschränkung des Verkehrs eine Rolle:

  • Rolle von Verkehrsbeschränkungen
  • Blaue Plakette
  • Ausgestaltung, z.B. (un)gerade Kennzeichen
  • Bereich der Beschränkungen
  • Stresstest: Verkehr in Stuttgart an Alarmtagen
  • Ausnahmen von Verkehrsbeschränkungen für Handwerker, Gewerbetreibende
    Befürchtungen formuliert hierzu zum Beispiel die IHK.
  • Ausnahmen für wichtige Berufsgruppen wie Krankenpflege, Notfalltechnik,…
  • Sonstige Ausnahmen, Rolle von Ausnahmen, Kontrollen
  • Bedrohen Verkehrsbeschränkungen Arbeitsplätze?
  • Wirtschaftliche Auswirkungen, z.B. Einzelhandel, Just-in-Time-Werke
  • Eingriffstiefe der Maßnahmen
  • Generelles Vertrauen in wirtschaftliche Zukunft des eigenen Autos
  • Nachrüstbarkeit
  • Wertverlust des Euro-5-Diesel
  • Betroffenheit Pendler/Anwohner
  • Historisches Beispiel: Smog-Verordnung von 1983

Wie nehmen Sie das Thema wahr? Welche Anregungen und Fragen haben Sie zu diesem Punkt?

Sie konnten bis zum 26. April 2017 Ihre Ideen und Meinung einbringen und mitdiskutieren.

Die Kommentierungsphase ist beendet. Vielen Dank für Ihre Kommentare!

Kommentare zu „Verkehrsbeschränkungen“

    • 32.
    • von Manfred K.
    • 25.04.2017 20:21

    Neubewertung des Diesels

    Neben den Maßnahmen wie verbesserte Abgasreiniung und Fahrverboten, sollte der Dieselkraftstoff neu bewertet werden. Der Diesel ist, im Vergleich zu Benzin, zu billig. Hier sollte der Preis über eine Erhöhung der Mineralölsteuer äquivalent zu seinem Energiegehalt angehoben werden. Ich fahre noch eine A-Klasse Diesel mit ca. 5l/100 km und wir haben [...] Mehr

    • 31.
    • von ohne Name 4252
    • 25.04.2017 15:10

    völlig falsche Herangehensweise

    wenn man die Messungen des UBA betrachtet (n-tv Bericht siehe http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bundesamt-bestaetigt-Diesel-Problem-article19808665.html) liegen die NOx Werte derzeit im Schnitt bei:Euro 4 Diesel: 674 MilligrammEuro 5 Diesel: 906 MilligrammEuro 6 Diesel: 767 MilligrammDer Sprung zwischen Euro 4 und Euro 5 ist vermutlich zu erklären [...] Mehr

    • 30.
    • von ohne Name 4248
    • 24.04.2017 19:38

    Kurzfristiges Fahrverbot wird als Strafe erlebt

    Das Ziel gegen die Luftverschmutzung Maßnahmen zu entwickeln finde ich gut. Aber sollte ein richtige grüne Politik mit den Leute durchgeführt werden, und nicht dagegen. Strafökologie ist kontraproduktiv. Am besten die Leute überzeugen und eine echte langfristige ökologische Politik lenken. Das geplantes Fahrverbot kommt viel zu schnell, und [...] Mehr

    • 29.
    • von ohne Name 4236
    • 21.04.2017 20:55

    Fahrverbote sind der falsche Ansatz

    In diesem Blog „Verkehrsbeschränkungen“ sind alle wesentlichen Argumente genannt. Ein einseitiges Fahrverbot das nur Dieselfahrer trifft löst das Problem langfristig nicht, ist der falsche Weg und kommt einer Enteignung der Betroffenen gleich. Insbesondere kleine Betriebe und Privatpersonen die zufällig ein Dieselfahrzeug besitzen werden besonders [...] Mehr

    • 28.
    • von ohne Name 4236
    • 21.04.2017 20:52

    Dieser Kommentar wurde durch den Nutzer gelöscht.

    • 27.
    • von ohne Name 4233
    • 21.04.2017 13:25

    Diesel Fahrverbote

    Wenn solche Fahrverbote sein müssen, sollte überprüft werden, ob diese für die gesamte Stadt oder nur für Teile (z.B. Kessel) gelten. Einzelne Teilorte wie z.B. Plieningen sollten m.E. ausgenommen werden, da dort (vermutlich) kein Feinstaub Problem besteht und dort auch kein Schleichverkehr in die Stuttgarter Innenstadt aufkommen kann. So kann [...] Mehr

    • 26.
    • von ohne Name 4225
    • 18.04.2017 11:37

    Das ist der falsche Ansatz

    Verkehrsbeschränkungen sind kontraproduktiv. Unsere Gesellschaft, unsere Wirtschaft ist auf "Verkehr" angewiesen. Ohne Verkehr entwickelt unsere Gesellschaft sich zurück. Die Automobilindustrie ist gefordert. Von dieser erwarten wir Ehrlichkeit. Und zwar die Ehrlichkeit zu sagen "wir können es nicht" oder "wir können das zwar, aber das kostet [...] Mehr

    • 25.
    • von ohne Name 2812
    • 17.04.2017 13:41

    Verkehrsbeschränkung? brauchen wir nicht! Wir brauchen VERKEHR!

    Das Thema "Verkehrsbeschränkung" zu nennen verleitet dazu zu meinen, dass dies eine Notwendigkeit ist. Meine Meinung ist, dass VERKEHR notwendig ist. Wer anderer Meinung ist, ist noch nicht viel gereist auf dieser Welt. Die ärmsten Länder haben den wenigsten Verkehr - oder die verkehrsärmsten Länder sind auch die wirtschaftlich ärmsten - Henne [...] Mehr

    • 24.
    • von ohne Name 4221
    • 17.04.2017 12:31

    Es muss alles dafür getan werden um Fahrverbote zu vermeiden

    Man muss dafür sorgen, dass Autofahrer die gar nicht durch Stuttgart wollen, auch nicht durch Stuttgart müssen, weil es keine Alternative gibt. Deshalb muss alles dafür getan werden, den Autobahnring um Stuttgart zu schließen. Die Filderauffahrt muss endlich gebaut werden, damit die Fahrzeuge nicht mehr durch Stuttgart-Ost und über das [...] Mehr

    • 23.
    • von ohne Name 4209
    • 15.04.2017 21:13

    Pro Haushalt ein Auto

    Statt Fahrverbote sollten Grenzen eingeführt werden, dass z.B. jeder Haushalt nur ein Auto haben darf, um so die Anzahl fahrender Autos zu verringern, mehr Fahrgemeinschaften gebildet werden und unnötiges Herumfahren durch fehlende Absprachen vermieden werden kann.

    Auch wenn das natürlich weniger Geld in die Kasse spült...



Kontakt

Das Ministerium für Verkehr in Stuttgart

Ministerium für Verkehr

Hauptstätter Straße 67
70178 Stuttgart

Bürgerreferent:
Herr Marcus Krenz

Zur Ministerien-Webseite

Fußleiste