Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Sanierung Opernhaus Stuttgart

Bürgerforum

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung (Bild: © Mario Wezel)

Im März 2020 wird es ein Bürgerforum zum Thema der Opern-Sanierung geben.

Das Bürgerforum wird aus 40 Personen bestehen, die zufällig ausgewählt und eingeladen werden. Die Hälfte soll dabei aus Stuttgart kommen, der Rest von je 10 Teilnehmenden aus der Region Stuttgart bzw. aus dem restlichen Baden-Württemberg. Die Teilnehmenden werden per Telefonakquise durch das uzbonn gewonnen. Ziel des Bürgerforums wird es sein, den Entscheidungsgremien eine Stellungnahme über die Sanierung zu überreichen.

Der erste Termin wird voraussichtlich am 6. März stattfinden. Mit einer Opernhaus-Führung soll der derzeitige Ist-Stand der Oper in Augenschein genommen werden. Danach werden die Mitglieder des Bürgerforums zu dem eigentlichen Treffen zusammen kommen. Ihnen wird das Vorhaben vorgestellt. Vertreterinnen und Vertreter aus der Zivilgesellschaft, dem Denkmalschutz, aus der Nachbarschaft der Oper, der Nutzer (Württembergische Staatstheater und Opernfreunde) und der Träger (Landeshauptstadt Stuttgart und Land Baden-Württemberg) schildern dort ihre Wünsche und ihre Positionen. Abends findet bei Interesse ein Ortstermin vor und hinter der Bühne bei einer Aufführung statt.

Am 13. März erarbeiten die Mitglieder des Bürgerforums in Workshops und in Kleingruppen ihre Stellungnahme. Die Stellungnahme soll noch im März den Entscheidungsgremien vorgestellt werden.

An dieser Stelle finden Sie zeitnah weitere Informationen zum Bürgerforum.
[Update: Fälschlicherweise stand im 2. Absatz der 3. März als erster Termin des Bürgerforums. Das wurde korrigiert.]

: Begriff „Opernhaus Stuttgart“

Der Verständlichkeit wegen reden wir vom „Opernhaus Stuttgart“. Wir orientieren uns an dem eingeübten Sprachgebrauch der Öffentlichkeit. Das umfasst, korrekt bezeichnet, die Sanierung und Erweiterung der Württembergischen Staatstheater.