Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Wasserstoff-Roadmap BW

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

Technologie

Klimaschutz und industrielle Wertschöpfung kombinieren

Mit einer Wasserstoff-Roadmap soll die Weiterentwicklung der Wasserstoff­wirtschaft in Baden-Württemberg vorangetrieben werden. Das Land zeichnet sich dabei durch die herausragende Unternehmens- und Forschungslandschaft im Bereich der Wasserstoff- und Brennstofftechnologie und die damit verbundenen vielfältigen Potenziale aus.

1. Ein Beitrag zum Klimaschutz

Die Begrenzung des Klimawandels durch Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen ist eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Hierfür ist ein tiefgreifender Umbau unserer Energiesysteme und eine weitreichende Umstellung auf innovative und emissionsfreie Technologien in allen Sektoren notwendig, von der Stromerzeugung bis hin zu den großen Energieverbrauchssektoren Industrie, Verkehr und Gebäudewärme. Wasserstofftechnologien können hier eine Schlüsselrolle einnehmen.

2. Entwicklung einer Wasserstoff-Roadmap

Um die Potenziale der Technologie für die Industrie in Baden-Württemberg zu ermitteln und Handlungsempfehlungen zu entwickeln, hat das Umweltministerium im Rahmen des Strategiedialogs Automobilwirtschaft BW (SDA) eine Studie ausgeschrieben. Die Gutachter kommen zu dem Ergebnis, dass die am Standort Baden-Württemberg bestehenden Kompetenzen in der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie für die weitere wirtschaftliche Entwicklung des Landes genutzt werden sollten und sehen insbesondere bei der Entwicklung einer Wasserstoff-Roadmap für das Land Handlungsbedarf.

3. Ziele der Wasserstoff-Roadmap

Die Wasserstoff-Roadmap für Baden-Württemberg soll

  • einen Beitrag zu einer umfassenden Defossilisierung der unterschiedlichen Sektoren wie Industrie, Mobilität und Energiewirtschaft und zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen (THG) leisten,
  • den Auf- und Ausbau einer Wasserstoffwirtschaft begleiten, um Baden-Württemberg national wie auch international als wichtigen Standort der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Industrie zu präsentieren und
  • die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie durch konkrete Zielsetzungen und Maßnahmen zu deren Erreichung forcieren und fördern.

Es soll eine Roadmap erarbeitet werden, die konkrete Zielsetzungen (zeitlich und inhaltlich), Maßnahmen (inklusive Finanzierung) zu deren Erreichung und konkrete Beiträge aller beteiligten Stakeholder festlegt. Dabei sollten alle relevanten Dimensionen des Aufbaus einer lokalen Wasserstoffwirtschaft berücksichtigt werden (Produktion, Infrastruktur, Anwendungen).

4. Dialogprozess und Beteiligte

Die Roadmap sollte klar definierte Ziele für die Entwicklung aller Sektoren auf Angebots- und Nachfrageseite erarbeiten. Es sollen wesentliche und umsetzbare Schritte und konkrete Maßnahmen identifiziert werden, um die formulierten Ziele zu erreichen. Die Festlegung der hierzu zu leistenden Beiträge aller wesentlichen Stakeholder-Gruppen soll in einem intensiven Dialogprozess erarbeitet werden. Ende des Jahres 2020 soll mit einer gemeinsamen Erklärung der beteiligten Stakeholder die Umsetzung der gemeinsam gesetzten Ziele und der festgelegten Maßnahmen angestoßen werden. Ein Begleitkreis Roadmap Wasserstoff, bestehend aus dem federführenden Umweltministerium, dem Wirtschaftsministerium, dem Verkehrsministerium, dem Wissenschaftsministerium sowie der e-mobil BW wurde eingerichtet. Dort werden der Dialogprozess und die Erstellung der Roadmap koordiniert.

Es sollen alle Sektoren – Industrie, Mobilität, Energie mit Strom und Wärme – und alle Wertschöpfungsstufen berücksichtigt werden. Anschließend erfolgt eine Betrachtung und Bewertung dieser Themen sowie eine Priorisierung und Schwerpunktsetzung.

Über wasserstoff@um.bwl.de können Sie jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen, sofern Sie Ihre Anliegen nicht über das öffentliche Beteiligungsportal einbringen möchten.

Wasserstoff Roadmap BW: Beiträge und Bewertungen

Kommentare
Kommentare
251
Stimmen
Bewertungen
1.610