Alle Ministerien des Landes Baden-Württemberg

Bundeswehrsoldaten springen mit dem Fallschirm aus einer C-160 Transall. (Foto: dpa)

Ersatzgelände der Bundes­wehr für den Flugplatz Renningen-Malmsheim

Das bisherige Absetzgelände bei Renningen und Malmsheim soll aufgegeben werden, damit die Robert Bosch GmbH dort ihr Forschungs- und Entwicklungszentrum weiter ausbauen kann. Das Gelände wird für Fallschirm-Luftlandungs-Übungen und Übungen zum Absetzen von Lasten durch das Kommando Spezialkräfte (KSK) der Bundeswehr und durch die US-Streitkräfte verwendet. Die Landesregierung möchte gewährleisten, dass sowohl die Robert Bosch GmbH ihr Forschungs- und Entwicklungszentrum weiter ausbauen kann als auch die Bundeswehr ein Absetzgelände für Übungen hat. Das Land hat sich deshalb verpflichtet, ein Ersatzgelände zu finden. Nach derzeitigem Stand soll der Segelflugplatz zwischen Haiterbach und Nagold als neues Absetzgelände dienen.

Visualisierung des KSK-Absprunggeländes in Nagold-Haiterbach (Bild: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung)
  • Absprunggelände

Alles zum Vorhaben: Was ist geplant?

Hier finden Sie eine Beschreibung des Vorhabens am Segelflugplatz Haiterbach-Nagold, eine Darstellung des Sachstandes und welche Rollen Land und Bund einnehmen.

Eine Landkarte zeigt die Flugkorridore des Flugplatzes Nagold-Haiterbach. (Bild: Zentrum Luftoperationen)
  • Absprunggelände

Weiterführende Informationen

Das geplante Übungsgelände hat in der Bevölkerung viele Fragen ausgelöst. Wir informieren hier über verschiedene Aspekte des Vorhabens, wie die militärische sowie die zivile Nutzung, den Bau des Geländes und vieles mehr.

Grenzüberschreitende Dialoge, Ooser Festhalle (Bild: Monika Zeindler-Efler)
Jetzt Mitmachen
  • Absprunggelände

Ihre Meinung

Hier können Sie Fragen zum Vorhaben stellen oder uns Hinweise und Anregungen zukommen lassen.

Begleitgruppe (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Absprunggelände

Begleitgruppen

Hier finden Sie alle Informationen zu den Begleitgruppen in Haiterbach und Nagold. Sie arbeiten mit am Verfahren, nicht am Inhalt. Sie gewährleisten, dass unterschiedliche Akteure vor Ort eingebunden sind, und können Empfehlungen aussprechen.

Der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart (Foto: dpa)
  • Absprunggelände

Medien und Dokumente

Hier finden Sie Pressemeldungen, Artikel, unsere Infoblätter und andere Dokumente zum angedachten Ersatzgelände der Bundeswehr zwischen Haiterbach und Nagold.

Das Absetzgelände in der Visualisierung. (Bild: Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung)
  • Absprunggelände

Was ist zwischen Haiterbach und Nagold geplant?

Als Ersatz für das Absetzgelände der Bundeswehr in Renningen und Malmsheim ist der Segelflugplatz Haiterbach-Nagold angedacht.

Ein Schild weist auf das Segelfluggelände Haiterbach-Nagold hin. Auf dem Gelände soll ein Übungsgelände der KSK entstehen. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Absprunggelände

Der Umbau des Absprunggeländes

Hier finden Sie Informationen zum Umbau des Segelflugplatzes Haiterbach-Nagold, etwa zum Auffüllmaterial oder den Anfahrtswegen.

Eine Landkarte zeigt die Flugkorridore des Flugplatzes Nagold-Haiterbach. (Bild: Zentrum Luftoperationen)
  • Absprunggelände

Flugkorridore und Flughöhen

Um die Fallschirmspringer oder Lasten absetzen zu können, fliegen die Flugzeuge in verschiedenen Flugkorridoren und Flughöhen auf das Absetzgelände zu.

Der Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart (Foto: dpa)
  • Absprunggelände

Medien und Dokumente zu den Planungen

Hier finden Sie Medien und Dokumente zum angedachten Ersatzgelände der Bundeswehr in Haiterbach-Nagold.

Begleitgruppe (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Bundeswehr

Begleitgruppen in Haiterbach und Nagold

In Haiterbach und Nagold haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger gefunden, die das Verfahren in Begleitgruppen mitgestalten.

Zur Übersicht